Vorschaubild
Ausstellung

Vernissage „Sommerzeit ist Reisezeit – ...“

Beginn
Freitag, 13.07.2018 18:30 Uhr
Ende
Freitag, 13.07.2018 21:00 Uhr
Eintritt
kostenlos

Beschreibung

Auf allen Galerien und Fluren des Hauses werden neue Ausstellungen eröffnet.

In der großen Galerie im ersten Obergeschoss stellt Dr. Detlef Edler, der Vorsitzende des Fotoclubs „Schwarz-Weiß“ in Wildau, seine Foto-Ausstellung zum Thema „Stämme, Stubben, Strünke“ aus. In dieser Ausstellung zeigt er Fotografien von auffälligen Bäumen, Baumstämmen, Stubben und Baumstrünken. Bäume nehmen in der Poesie, in Liedern, Gedichten, in der Malerei und überhaupt in der Kunst, einen breiten Raum ein. Zunächst waren es nur einige Fotos von Baumstämmen oder Stubben, die der Künstler damals noch auf den Kleinbildfilm bannte. Inzwischen ist daraus eine kleine Fotosammelleidenschaft geworden.

Vor dem Sekretariat des Bürgermeisters zeigt Kerstin Sieber eine Fotoausstellung unter dem Thema „Unsere schöne Tierwelt“. Die Aufnahmen entstanden während einer aufregenden Zeit in Afrika. Die Hobbykünstlerin aus Wildau entdeckte durch ihren Vater die Leidenschaft zur Fotografie und hatte auf Reisen in verschiedenen Ländern die Möglichkeiten, diese auszuleben. Durch ihre Fotoaufnahmen möchte sie die Schönheit und Lebendigkeit vom anderen Ende der Welt an andere Menschen weitergeben und ihnen damit ein wenig Freude schenken. Neben der Fotografie ist sie für „Kunst“ im Bereich der Malerei und auch Keramik zu begeistern.

Im Flur der Finanzverwaltung und im Eingangsbereich im Erdgeschoss zeigt Gunter Schreckenbach seine Foto-Ausstellung „Kuba- Gesichter einer Insel.“. Er ist Mitglied im Fotoclub „Schwarz-Weiß“. Kuba ist jedoch nicht nur eine Insel in der Karibik, sondern vor allem ein Land mit interessanten Menschen und beeindruckenden Landschaften. Die Ausstellung spiegelt keinen Reisebericht wieder. Vielmehr sind die Motive und Begegnungen festgehalten, die den Besuchern einen kleinen Einblick in den kubanischen Alltag geben sollen.

Beim Einwohnermeldeamt im Erdgeschoss rechts sind Fotografien einer Studienreise nach Andalusien von Gisela Michailov zu sehen. Sie ist ebenfalls Mitglied im Fotoclub „Schwarz-Weiß“. Die Ausstellung gibt ihre Eindrücke einer Rundreise durch Andalusien mit Besuchen der Städte Madrid, Cordoba, Sevilla, Granada und entlang der Costa del Sol durch das Weinanbaugebiet Valdepena-Manzanares, wieder.

Im Bereich der Hauptverwaltung sind Gemälde von Eva Schulze zum Thema „Wildau und Umgebung“ ausgestellt. Die Hobbymalerin aus Zeuthen zeigt Acrylbilder und Aquarelle mit Motiven aus Wildau und Landschaften aus der Umgebung von Wildau. Schon in ihrer Jugend entdeckte sie die Leidenschaft und Liebe für die Malerei. Diese war für sie oft ein Refugium, um aus dem stressigen Alltag auszusteigen und Kraft zu schöpfen.

Im Erdgeschoss links stellt die Wildauer Hobbykünstlerin Heidi Jonas „Farbholzschnitte“ aus. Ihre Lieblingsmotive sind Landschaften. Gern stellt sie jedoch nach eigener Aussage auch lustige Menschen dar. Sie trägt immer ein Skizzenbuch bei sich, in dem sie festhält, was ihr gerade gefällt. Diese Skizzen sind die Grundlage für ihre Holzschnitte und Bilder. In einem Fach in den Vitrinen im Eingangsbereich rechts stellt sie zudem Märchenfiguren aus Ton aus.

Ebenfalls im Erdgeschoss links, jedoch in der Abteilung des Bürgermeisters, stellt der Hobbykünstler Walter Berger aus Wildau seine Kunst aus Naturmaterialien aus. Seine neue Ausstellung trägt den Titel „Meine heile bunte Welt“. Wieder stellt er dabei Landschaften dar, die er auf seinen Urlaubsreisen selbst gesehen hat und nimmt den Betrachter dadurch mit auf eine Reise nach Süd- und Südosteuropa.

In den Vitrinen im Erdgeschoss und im Eingangsbereich rechts befinden sich Wachsmalgrafiken (Enkaustik) und mit Serviettentechnik gestaltete kleine Kunstwerke von Anita Rösner.

Im Rahmen der Veranstaltung soll auch an Helmut Kalinowski erinnert werden, den ehemaligen Leiter des Fotoclubs „Schwarz-Weiß“ in Wildau, welcher am 20. November 2017 verstarb.

Musikalisch wird die Vernissage durch spanische Klänge eröffnet, zu denen die Flamencotänzerin Barbara Cieslewicz aus Berlin ihr Können präsentiert. Sie wird von Gitarrenklängen begleitet.

Die Vernissage findet im kleinen Festsaal im Erdgeschoss statt. Im Anschluss daran haben alle Gäste die Möglichkeit zu individuellen Gesprächen mit den ausstellenden Künstlern, die sich nach der Eröffnung bei ihrer jeweiligen Ausstellung aufhalten werden. Kommen Sie am 13. Juli ins Volkshaus Wildau und erleben Sie einen sommerlichen Abend voller Kunst.

Veranstaltungsort

Volkshaus Wildau

Karl-Marx-Straße 36, 15745 Wildau
03375 504010
[E-Mail anzeigen]

Veranstalter

Stadt Wildau

Karl-Marx-Straße 36, 15745 Wildau
03375 505410
[E-Mail anzeigen]

Ähnliche Veranstaltungen

Linksammlung

Informieren

Teilen & Empfehlen